5. Dezember 2013

Sablés mit Nesquick (und was es sonst noch zu berichten gibt)

Hallo ihr Lieben

Ich hoffe ihr könnt die Vorweihnachtszeit in Ruhe genießen und kommt auch dazu Kekse zu backen. 

Bei mir ging einiges ab in den letzten Tagen. 
Ich habe den Job in der Essbar leider wieder aufgegeben. 
Es hat mir dort gut gefallen.
Jedoch läuft auch mein Geschäft G wie... (klick) zusehends besser, was mich ganz fest freut, jedoch auch seine Zeit braucht. 
Mit meinen kleinen Kindern reicht die Zeit einfach nicht für alles und so musste ich mir eingestehen, dass es verfrüht war, mich wieder ins Berufsleben zu stürzen. 
Zum Glück hatte die liebe Astrid von der Essbar sehr viel Verständnis und hat meine Entscheidung voll und ganz verstanden. 
Ich bin zur Zeit eh grad etwas im Wandel. 
Frage mich oft, was und wohin ich will.
Sicher ist, dass ich meine Energie (nebst meinen Lieben) für mein 3. Baby G wie... brauchen will und auch der Blog bleiben wird. 
Hej, bald feiere ich schon den 1. Geburtstag. *freu*

So, nun aber zum eigentlichen Thema. 
Bei uns scheint (noch) die Sonne und ich hab zur Zeit überhaupt nicht das Gefühl, als ob bald Weihnachten wär. 
Nichts desto Trotz gibt es heute eines meiner Lieblingsrezepte für Kekse.




Sablés gehören seit jeher zu meinen absoluten Favoriten.
Schon meine beiden Grossmütter und mein Mami haben die leckeren Teilchen gebacken. Respektive, backen sie immer noch. 





Es gibt ja diverse Arten von Sablés. 
Ich mag am liebsten die dunklen. 
Meine Mutter macht jeweils zweifarbige Schnecken. Die sind auch sehr lecker. 
Hab ich schon mal erwähnt, dass ich ein absolutes "Schleckbeseli" bin?
(Hihi, schon mal gehört? Das Wort stammt aus meiner Kindheit. Das hab ich mal auf einen Brief an mein Grosi geschrieben, als sie mir etwas zum naschen schenkte.  
Seit jeher liebe ich Süßes
Ich glaub das wurde mir auch vererbt.)
Nun aber weider zu den Sablés...




Ich habe euch nun heute ein Rezept mit Nesquik
Ich verwende immer Nesquik anstelle von Schokoladenpulver. 
Alles wird dann noch etwas süsser. *grins*





Für ca. 60 Stück braucht man:

175 g weiche Butter
75 g Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
1 EL Milch
3 EL Nesquik (alternativ Schokoladenpulver)
250 g Mehl

Die Butter mit der Küchenmaschine in einer Schüssel weich rühren. 
Zucker, Vanillezucker, Salz und Milch beigeben und weiter rühren bis die Masse hell ist. 
Nesquik beigeben und nochmals gut umrühren. 
Mehl in die Schüssel sieben und zu einem Teig zusammenfügen. 
Eine Rolle formen, in Klarsichtfolie wickeln und 30 Minuten kühl stellen oder kurz tiefkühlen.
Die Rolle in 5 mm dicke Scheiben schneiden und mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. 
Wer nun einen Keksstempel hat, kann den Teig noch stempeln. 
Sofort im Ofen bei 200 Grad 10 - 12 Minuten backen. 

Dieser Stempel hab ich von Depot
(Für all meine Leser die hier in der Region Thun wohnen eine kleine Info am Rande, nicht dass ihr nun alle zu Depot im Panoramacenter in Thun rennt. Die führen den Stempel leider nicht. Man bekommt ihn jedoch in Bern. Online habe ich ihn auf die Schnelle auch nicht mehr gefunden.)





Ich wünsch euch morgen dann einen schönen Nikolaustag. 
Ich hoffe ihr wart alle artig und brav und habt eure Verse gelernt damit es dann auch etwas gibt. *zwinker*

Herzlichst











Kommentare:

  1. Liebe Gabriela,
    ich habe gerade den Text so überflogen und blieb am 3. Baby hängen....
    Ups, aber dann habe ich genau gelesen und gesehen, Du meinst den Blog. Schade, dann kann ich nicht gratulieren.
    Aber schön, dass Dein G wie.... so schön und erfolgreich läuft.
    Vielleicht kannst Du ja bald ein kleines Lädchen eröffnen und Kekse und Kaffee zu Deinen wunderbaren Sachen anbieten...
    Hab eine schöne Adventszeit, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gabriela,
    was für ein ansprechender Post, wunderbar!
    Du machst sehr sehr schöne Fotos, .... bin ganz neidisch.....
    Die Kekse werde ich ganz bestimmt Nachbacken und der Familie zum degustieren geben. Bin schon ganz gespannt....

    Danke fürs teilhaben
    Herzlichst
    maira

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gabriela
    Die Gradwanderung zwischen Beruf und Kindern und Haushalt und und und ist für uns Frauen nicht einfach. Ich kann Dich gut verstehen!!
    Ich habe mich in diesem Jahr entschlossen neu anzufangen in beruflicher Hinsicht und es ist sicher nicht einfach. Trotzdem bereue ich den Schritt nicht. Und es hat einige Zeit gebraucht, bis ich wusste was ich wirklich will. Bis dahin war ich - so wie Du - sowieso ausgelastet. Denn ausgelastet sind wir Mamas ja eh, das Berufliche kommt dann noch oben drauf.

    Deine Kekse schauen sooo lecker aus. Der Stempel ist klasse. Ich hab bis jetzt nur meinen Home Made Stempel, aber da müssen definitiv noch mehr ins Haus.
    Habe auch schon häufig das Kakaopulver der süßen Variante fürs Backen verwendet ;)

    Wünsch Dir einen ganz feinen Nikolaustag und ein wunderschönes und gemütliches Adventswochenende mit Deinen Liebsten.
    Alles Liebe
    Lina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gabriela,

    Das mit deinem Job tut mir leid, aber wie du schon geschrieben hast, es reicht einfach nicht für alles und dann muss man halt Prioritäten setzen und ich denke, du hast dich da richtig entschieden.
    Deine Kekse sehen wieder total lecker aus, mhhhhhh, würden sicher gut zu meinen passen;-)

    Ich wünsche dir ein kuscheliges Wochenende.
    Deine Rosamine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gabriela,

    danke für das tolle Keks-Rezept! Hab auch vor kurzem so einen tollen Stempel erstanden und war noch auf der Suche nach einem passenden Rezept zum Ausprobieren - Dein Rezept wird wohl das "Versuchskaninchen".

    Und weil´s mir hier bei dir echt gut gefällt, werde ich dich zukünftig "verfolgen" ;-)

    Ganz liebe Grüße und ein schönes Adventwochenende.
    Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gabriela, das sieht ja wieder traumhaft aus! Sicher hast du dich richtig entschieden mit dem Wiedereinstieg zu warten.....
    Nein, gebacken habe ich noch nicht.... Ich geh die Adventszeit gemütlich an! Die Kinder werden einenBackgutschein an einem der nächsten Wochentagen im Adventskalender haben;-)
    Dein Rezept hab ich schon mal agbgespeichert... Mein Mann liiiiiebt Sablés!
    Sei lieb gegrüsst!
    Fabienne

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Gabriela,

    schön, dass du meinen Blog gefunden hast und schon bin ich hier bei Dir. Dein Blog gefällt mir richtig gut und auch dein kleines Geschäft. Toll!
    Die Kekse sehen super lecker aus, Rezept habe ich mir mal direkt kopiert :-)…werde noch ein bisschen weiter bei dir lesen.
    LG
    Dani

    AntwortenLöschen
  8. Hallöchen liebe Gabriela..
    ..wundervolle Bildchen mit leggär Plätzchen.. die Stempel habe ich beim Depot noch nie gesehen.. da muß ich noch mal nachschauen gehen.. ☺

    Das mit deinem Job.. tut mir leid.. abe leider hat der Tag nur... bergrenzte Stunden.. tz tzz..
    Ich kenne das auch.
    Aber besser so, als dass du noch krank wirst.. das kommt dann meist auch noch.. ganz schleichend... und deine Kidis brauchen dich ja noch sehr dringend und die kleinen Zwerge sind nun mal am wichtigsten!!
    Aber du hast ja noch deinen G-Lädchen und das ist auch supihübsch und wird bestimmt noch größer werden..
    Ein bisschen was im Blog gezeigt und ab gets.. da bin ich mir sicher.. ☺

    Ich wünsche dir noch einen wundervollen 2ten Advents-Abend und..
    ♥-liche Grüßchen
    Gina

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst. Das freut mich sehr.
Bitte sei nicht böse, wenn ich nicht immer dazu komme, einen Gegenkommentar zu hinterlassen.