4. Februar 2014

Lemon Curd

Hallo ihr Lieben

Es ist kein Geheimnis, dass ich unheimlich gerne Süßes mag. 
Ich liebe zum Beispiel Carac. 
(Ein Pâtisserie-Gebäck aus der Schweiz.
Ein kleines Törtchen mit charakteristischer grüner Farbe und einem Schokoladenpunkt. Na, wisst ihr welches?)

Solche Törtchen gibt es auch als Variation mit Zitronenfüllung
Unheimlich gut ist das. 
Und an genau solch eine Zitronenfüllung - Lemon Curd - habe ich mich nun mal ran gewagt. 





Das Rezept ist simpel.
Man braucht einzig etwas Zeit


zutaten zitronencreme



Von den 3 Zitronen braucht man 150 ml frisch gepressten Saft und den Schalenabrieb. 

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren. 
Die Schüssel auf ein Wasserbad geben und so lange mit dem Mixer aufschlagen bis die Masse dick und schaumig wird. 
Sie ist dann nicht mehr gelb, sondern weißlich und sieht aus wie eine Zabaione. 
Das Wasser sollte dabei nicht sprudeln und es muss dauernd mit dem Mixer aufgeschlagen werden, da ansonsten die Eier stocken.
Dies kann bis zu einer halben Stunde dauern! 
Ich habs ja gesagt, das braucht etwas Zeit...
Das Ganze in ausgekochte Gläser füllen und gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren. 
Lemon Curd ist ca. 4 Wochen im Kühlschrank haltbar. 



zitronencreme, rezept lemon curd


Lemon Curd schmeckt himmmlisch, zitronig, süss. 

Mit der Lemon Curd lassen sich nun diverse Süßspeisen verfeinern. 
Man kann Kuchen und Kekse damit füllen, oder einfach etwas Lemon Curd zu geschlagener Sahne geben. 
Schwups, schon hat man ein leckeres Dessert. 
Oder man verfeinert Waffeln oder Scones damit. 
Was immer ihr mögt. 
In England zählt Lemon Curd zum klassischen Brotaufstrich. 

Ich hab damit natürlich etwas besonders vor. 
Was, zeige ich euch im nächsten Post. 

Herzlichst




Das Rezept hab ich hier gefunden.

Kommentare:

  1. ooh das tönt ja lecker, wobei ich gestehen muss dass ich diese carac nicht kenne... und i chume doch au us dä schwiiz!!!!!!
    hmmmmmm..... muss ich auch mal ausprobieren, vielen dank für das rezept!
    liebe grüsse nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole
      Wenn du richtig gerne Schokolade hast, dann musst du dir mal ein Carac gönnen. Ich liebe diese süssen Törtchen. :-)
      Herzlichst
      Gabriela

      Löschen
  2. Mhhhh das sieht super lecker aus und ich liebe süsses *hüstel*.
    Du hast die Gläser hübsch verpackt.

    Bin schon gespannt, was du uns als nächstes zeigen wirst.

    AntwortenLöschen
  3. kenne Carac leider auch nicht... *schäm*
    Das Rezept für dieses Lemon Curd tönt sehr lecker und vielseitig verwendbar. Muss ich mir merken.
    Liebe Grüsse Kleefalter

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gabriela!

    Das hört sich lecker an!
    Und ist gleich auch etwas Frisches fürs Auge!
    Zitrone und Süßspeisen sind sowieso auch immer lecker!

    Ich wünsche Dir eine angenehme Woche!

    Liebe Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Garbriela, von dieser Zitronenleckerei habe ich noch nie gehört, aber mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen! Ich bin total gespannt, was du wohl damit anstellst :-)
    Lieber Gruß vom Garten Fräulein Silvi (PS: Danke für dein schönes Kommentar)

    AntwortenLöschen
  6. Klingt lecker! Viel Spass beim naschen!
    Herzlichst
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe Lemon Curd! Die Drachenkämpferin macht mir nächst e Woche wieder :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gabriela
    mampfend sitze ich nun hier am Laptop während ich diese Zeilen hier schreibe.
    Ich bin grad fix in die Küche, hab mir ein Toastie in den Toaster und das Lemon Curd aus
    dem Kühlschrank ;o) Meins ist diesmal nur gekauft.
    Deines schaut sooo lecker aus. Die Farbe ist Dir traumhaft gelungen.
    Ich könnte mich in das Zeugs reinlegen, so lecker finde ich es.
    Du hast die Gläser wunderschön beklebt und das Häubchen mit dem Stempel ist toll.
    Wünsche dir noch einen wunderschönen Abend
    Alles Liebe
    Lina

    AntwortenLöschen
  9. Du Liebe, da machst du mich wieder so richtig gluschtig, mmmmhhhhh. Schlemmer noch ein wenig für mich mit, bitte:-)
    So schön hast du die Gläser angerichtet und den Stempel auf dem Deckel, ich denke es ist ein Stempel, den finde ich super für selbstgemachte Sachen.

    Schlaf schön.
    Deine Rosamine

    PS: Bei Facebook komm ich bald bei dir vorbei, ich hatte noch keine Zeit:-)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Gabriela!
    Ohh, die sieht ja lecker aus und so hübsch verpackt! Das Rezept werde ich mal ausprobieren!
    Vielen Dank für`s Rezept!
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Gabriele,

    Lemon Curd - ich liebe es!! Haben es auch schon selber gemacht, allerdings mit dem Thermomix - habe ein super Rezept für ein Zitronentiramisu - die Gläser hast du auch wieder traumhaft "verpackt".
    LG
    Dani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dani
      Das tönt interessant. Tiramisu gehört zu meinen absoluten Favoriten was Dessert anbelangt. Mit Lemon Curd wäre das bestimmt sehr fein.
      Herzlichst
      Gabriela

      Löschen
  12. Uhuu Gabriela
    Mmmmh, das tönt ja unheimlich lecker.... obwohl ehrlich gesagt, ich dieses Gebäckstück gar nicht kenne, geschweige denn je verspiesen habe. Dasischnidguet. Eine Bildungslücke, ich sehe es ein... Schön, wie du auch dieses Mal alles sooo hübsch verpackt hast. Sehr liebevoll!
    Allerliebster Abendgruss, Claudia

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Gabriela und vielen Dank für deinen Besuch auf meinem Blog!
    Da hast du ja einen richtigen Traum in der Küche kreiert, das kannte ich noch gar nicht. Sieht aber seehr sehr lecker aus...Danke für die Idee!
    LG Nina

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Gabriela, das klingt ja mehr als lecker....
    Das Rezept muss ich unbedingt meiner Backmaus zeigen.
    Alles Liebe
    Barbara

    AntwortenLöschen
  15. Das Rezept werde ich gleich ausprobieren ,es ist ja ganz einfach .
    Dein Blog ist wunderschön ich werde wohl noch ein paar Stunden bei dir verbringen ..
    Schönes Wochenende Karo

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst. Das freut mich sehr.
Bitte sei nicht böse, wenn ich nicht immer dazu komme, einen Gegenkommentar zu hinterlassen.