31. August 2014

Flohmarktfunde, Herbstdeko und eine nette Überraschung

Hallo Ihr Lieben


Endlich schaffe ich es mal wieder, mich hier blicken zu lassen. 
Es ist auch höchste Zeit, denn es gibt viel Neues zu zeigen. 


 Ich danke euch herzlich, für die viele lieben Kommentare und Mails die ihr mir zu meinem letzten Post geschrieben habt. 
Es hat mir gut getan zu hören, dass ich nicht die einzige mit diesem Problem bin. 
In der Zwischenzeit habe ich mich wieder erholt und habe wieder Energie und Musse zum werkeln, dekorieren und fotografieren.




In den letzten Wochen war ich auf ein paar Flohmärkten im In- aber auch im Ausland und habe viel Schönes ergattert. 
Diese Fundstücke möchte ich euch heute zeigen. 





Im Kurzurlaub in Frankreich habe ich per Zufall am Strassenrand ein Schild für einen Flohmarkt gesehen. 
Dort bin ich dann am Sonntagmorgen hin gefahren (die Kinder und den Mann lies ich im Ferienhaus) und es war wie Weihnachten für mich. 
Ich habe tolle Trouvaillen gemacht und die Leute waren sehr nett und herzlich. Die Stimmung war super. 
Zudem waren die Preise natürlich sensationell(Verglichen mit der Schweiz.)
In der Schweiz sind solche Flohmarktbesuche oftmals eine teure Angelegenheit. 








Dieser Kübel, der eigentlich zum haltbar machen von Speisen gedacht ist, ist nun unser Windeleimer auf dem Balkon.






Und auch von meinen Sommerferien in Portugal habe ich ein paar Schönheiten nach Hause gebracht. 
Ich traute meinen Augen nicht, als wir auf einem Parkplatz auf einen kleinen Flohmarkt stießen und mein Herz hüpfte wie wild. 











Leider konnten wir kein Wort mit den netten Leuten sprechen, denn sie sprachen nur Portugiesisch. 
Doch mit Händen und Füssen gelang die Verständigung dann doch und so war bald das herzige Milchkübelchen, die Tasse und die weisse Petrolllampe meins. 
Und auch die Schellen auf dem unteren Foto sind aus Portugal.  (Die Limonaden Flasche ist aus Frankreich.)






Einige Schätze habe ich bei uns in der Region an Brocanten ergattert. 
Wie diese Fläschchen, Förmchen und alten Bettflaschen. 







Am Freitag hab ich dann noch einen kurzen Abstecher zum Kürbismarkt gemacht und dort die ersten Baby Boos gefunden. 

Einige meiner Trouvaillen werde ich behalten, von ein paar Schätzen werde ich mich aber irgendwann (ev. am nächsten Cottage-Markt in Rüeggisberg) auch wieder trennen. 

Für manche ist das sicher schwer nachzuvollziehen, dass ich so viel Freude an alten Dingen habe. 
Andere werden mich gut verstehen und sich freuen, wenn ich das eine oder andere weiter geben werde. 









Und nun muss ich euch unbedingt noch von was ganz erfreulichem berichten. 
Vor ein paar Wochen staunte ich nicht schlecht, als ich ein Couvert für mich aus dem Briefkasten fischte von der lieben Claudine von Silvermoon
Sie hat mir einfach so ein wunderschönes Wickelarmband geschickt. Als kleine Nettigkeit sozusagen.
Ich hab mich sehr gefreut. 
Danke nochmals liebe Claudine. 
Wenn Ihr ihren Blog noch nicht kennt, dann müsst ihr dort unbedingt mal vorbei schauen. 
Claudine macht wunderschönen Vintage-Schmuck. 










Mit dem September beginnt für mich die Herbstzeit und somit meine absolut liebste Jahreszeit. 
Ich liebe, liebe, liebe den Herbst!
Ich weiss nicht, ob es an der Pilzzeit liegt oder an den schönen Herbsttagen die nicht mehr so heiss und doch noch sehr warm sein können (und von denen es hoffentlich noch ein paar geben wird), oder ob es daran liegt, dass ich in dieser Zeit geboren wurde
Ich mag den Herbst einfach sehr gerne. 






Ich hoffe, dass euch meine Bilder gefallen haben und wünsche euch morgen einen guten Start in den September. 

Ich bin dann morgen mal am Kuchen essen. 
Schliesslich gibt es einen ganz besonderen Geburtstag zu feiern. 
Davon aber mehr im nächsten Post. 



Herzlichst