29. November 2014

Mandel-Schoko Keks und mein unkonventioneller "Adventskranz" (den es noch nicht gibt)


Hallo Ihr Lieben

Wir haben gebacken. 
Das heisst, die Kinder haben genascht und ich hab versucht möglichst die Sauerei im Griff zu behalten.





Entstanden sind wahnsinnig leckere Mandel-Schoko Kekse
Sie schmecken ähnlich wie Sablés. 
Nur mit der Schokolade und den Mandeln noch viel, viel besser. 









Gerne teile ich das Rezept mich euch. 
Es ist einfach und relativ schnell gemacht. 


Für etwa 30 Stück braucht ihr folgende Zutaten:

75 g Butter, zimmerwarm
50 g Zucker
1 Beutel Vanillezucker
1 Eigelb
100 g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
40 g gemahlene Mandeln
25 g Mandelblättchen
100 g Zartbitterschokolade







Für den Teig Butter, Zucker, 1 Prise Salz und Vanillezucker verrühren. 
Das Eigelb unterarbeiten.
Mehl und Backpulver darauf sieben, gemahlene Mandeln zugeben.
Alles schnell zu einem glatten Teig kneten. 
Mit bemehlten Händen zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt 2 Stunden kalt stellen. 

Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten, abkühlen lassen. 
Schokolade hacken und über einem heissen Wasserbad schmelzen. 

Teig auf einer bemehlten Fläche rechteckig ausrollen. 
Mit der Hälfte der Schokolade bestreichen. 
Etwa die Hälfte der Mandelblättchen gleichmässig auf der Schokolade verteilen. 
Nun den Teig zur Mitte hin einschlagen und gut andrücken.
Nochmals mit etwa der Hälfte der noch vorhandenen Schokolade einstreichen und mit Mandelblättchen bestreuen.
Erneut einklappen. 
Zum Schluss den Teig der Länge nach halbieren. 
Einen Streifen auf der Oberseite mit dem Rest der Schokolade einstreichen und die restlichen Mandelblättchen darauf verteilen. 
Gut andrücken und zugedeckt etwa 2 Stunden kalt stellen. 

Dann mit einem scharfen Messer in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. 
Auf ein Blech mit Backpapier setzten. 
Im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad auf der 2. Schiene von unten 10 Minuten backen. 





Beim Trödler habe ich diese wunderschöne alte Keksdose gefunden. 
Sie ist von Kambly (ein bekannter Kekshersteller aus dem Emmental in der Schweiz) und gefällt mir wahnsinnig gut mit der tollen Patina die nur die Zeit so hin bringt. 





Manchmal, wenn ich etwas beim Trödler finde, habe ich gleich ein Bild im Kopf wie ich es für ein Foto in Szene setzen will. 


Toll, oder?







Eigentlich wollte ich euch ja Bilder von unserer Weihnachtsdekoration zeigen. 
Wegen dem nostalgischen Weihnachtsmarkt habe ich die Deko jedoch etwas vernachlässigt
Kurz gesagt, ich habe erst gestern Abend umdekoriert und der unkonventionelle "Adventskranz" hab ich auch noch nicht fertig. 
Ich weiss aber genau wie er werden soll. 
Ich hab nämlich drei ähnliche am Weihnachtsmarkt verkauft. 
Und deswegen zeige ich euch die heute schon mal. 



 






Geniesst die Weihnachtszeit, ihr Lieben!
Wahnsinnig, wie die Zeit vergeht, oder?
Erst noch war Sommer und jetzt ist schon bald Weihnachten. 

Ich wünsche euch einen guten 1. Advent. 
Die Bilder der Weihnachtsdeko folgen - irgendwann. 
Ich muss nur auf einen Tag mit etwas mehr Licht warten (hier ist es grad sehr neblig und düster) und mir etwas Zeit stehlen. 



Herzlichst