29. November 2014

Mandel-Schoko Keks und mein unkonventioneller "Adventskranz" (den es noch nicht gibt)


Hallo Ihr Lieben

Wir haben gebacken. 
Das heisst, die Kinder haben genascht und ich hab versucht möglichst die Sauerei im Griff zu behalten.





Entstanden sind wahnsinnig leckere Mandel-Schoko Kekse
Sie schmecken ähnlich wie Sablés. 
Nur mit der Schokolade und den Mandeln noch viel, viel besser. 









Gerne teile ich das Rezept mich euch. 
Es ist einfach und relativ schnell gemacht. 


Für etwa 30 Stück braucht ihr folgende Zutaten:

75 g Butter, zimmerwarm
50 g Zucker
1 Beutel Vanillezucker
1 Eigelb
100 g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
40 g gemahlene Mandeln
25 g Mandelblättchen
100 g Zartbitterschokolade







Für den Teig Butter, Zucker, 1 Prise Salz und Vanillezucker verrühren. 
Das Eigelb unterarbeiten.
Mehl und Backpulver darauf sieben, gemahlene Mandeln zugeben.
Alles schnell zu einem glatten Teig kneten. 
Mit bemehlten Händen zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie gewickelt 2 Stunden kalt stellen. 

Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten, abkühlen lassen. 
Schokolade hacken und über einem heissen Wasserbad schmelzen. 

Teig auf einer bemehlten Fläche rechteckig ausrollen. 
Mit der Hälfte der Schokolade bestreichen. 
Etwa die Hälfte der Mandelblättchen gleichmässig auf der Schokolade verteilen. 
Nun den Teig zur Mitte hin einschlagen und gut andrücken.
Nochmals mit etwa der Hälfte der noch vorhandenen Schokolade einstreichen und mit Mandelblättchen bestreuen.
Erneut einklappen. 
Zum Schluss den Teig der Länge nach halbieren. 
Einen Streifen auf der Oberseite mit dem Rest der Schokolade einstreichen und die restlichen Mandelblättchen darauf verteilen. 
Gut andrücken und zugedeckt etwa 2 Stunden kalt stellen. 

Dann mit einem scharfen Messer in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. 
Auf ein Blech mit Backpapier setzten. 
Im vorgeheizten Ofen bei 190 Grad auf der 2. Schiene von unten 10 Minuten backen. 





Beim Trödler habe ich diese wunderschöne alte Keksdose gefunden. 
Sie ist von Kambly (ein bekannter Kekshersteller aus dem Emmental in der Schweiz) und gefällt mir wahnsinnig gut mit der tollen Patina die nur die Zeit so hin bringt. 





Manchmal, wenn ich etwas beim Trödler finde, habe ich gleich ein Bild im Kopf wie ich es für ein Foto in Szene setzen will. 


Toll, oder?







Eigentlich wollte ich euch ja Bilder von unserer Weihnachtsdekoration zeigen. 
Wegen dem nostalgischen Weihnachtsmarkt habe ich die Deko jedoch etwas vernachlässigt
Kurz gesagt, ich habe erst gestern Abend umdekoriert und der unkonventionelle "Adventskranz" hab ich auch noch nicht fertig. 
Ich weiss aber genau wie er werden soll. 
Ich hab nämlich drei ähnliche am Weihnachtsmarkt verkauft. 
Und deswegen zeige ich euch die heute schon mal. 



 






Geniesst die Weihnachtszeit, ihr Lieben!
Wahnsinnig, wie die Zeit vergeht, oder?
Erst noch war Sommer und jetzt ist schon bald Weihnachten. 

Ich wünsche euch einen guten 1. Advent. 
Die Bilder der Weihnachtsdeko folgen - irgendwann. 
Ich muss nur auf einen Tag mit etwas mehr Licht warten (hier ist es grad sehr neblig und düster) und mir etwas Zeit stehlen. 



Herzlichst











Kommentare:

  1. Ha, den Post gesehen und gleich kommentiert. Bin ich gut oder bin ich gut?
    Die Kekse sehen ja sowas von lecker aus!!!! ich würd jetzt glatt einen nehmen!
    Alles andere habe ich ja eben schon geschrieben :-)

    Noch mal liebe Grüße
    Doreen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gabriela, die Kekse sehen superlecker aus! Ich hab leider noch gar nichts gebacken, irgendwie will das momentan so gar nicht in meinen Zeitplan passen!
    Die Adventsgestecke sehen wunderschön aus, so etwas gefällt mir dieses Jahr auch besser als der konventionelle Kranz. Unser "Haupt"adventskranz auf dem Esstisch besteht diesmal aus einem Gesteck in einer alten Küchenwaage ...
    Ich wünsche dir einen wunderschönen 1. Advent und eine stressfreie Vorweihnachtszeit!
    Liebe Grüße,Monika

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Gabriela, in der Bloggerwelt trifft man gerade von einem Plätzchenrezept zum anderen. Ich kann mich gar nicht entscheiden. Deine Schokokekse sehen verdammt lecker aus. Das Rezept ist schon einmal vorgemerkt. Und vielleicht ist ja heute nach dem 1. Weihnachtsmarktbesuch ja noch Zeit und auch Lust da :-). Die Deko mit den alten Backformen gefällt mir ausgesprochen gut. Mal sehen, ob ich irgendwo auch noch so eine Form auftreiben kann.
    Ich wünsche dir und deiner Familie einen schönen 1. Advent und lasse dir ganz liebe Grüße da.
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Gabriela,
    ja die sehen wirklich köstlich aus und diese nostalgische Dose ist sehr schön.
    Die hast du echt toll in Szene gesetzt.
    Oh solche Gipskuchen habe ich letztes Jahr auch zum verkaufen gehabt,, leider hab ich keinen mehr für mich, würde mir jetzt auch so gut gefallen !
    Danke für dein Kompliment zu meinen Kissen und ich freu auch das du mitmachst.
    Liebe grüße andrea.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gabriela,

    bin eben erst auf Deinen wunderschönen Blog gestossen und muss sagen, daß es mir hier richtig gut gefällt. So habe ich mich entschieden zu bleiben und mache es mir mal so richtig gemütlich bei dir! ;-)))

    Deine Kekse sehen hammermäßig lecker aus. Das Rezept werde ich definitv demnächst ausprobieren. Vielen Dank dafür!

    Einen schönen ersten Advent wünsche ich Dir!

    LG Ilona

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gabriela!
    Schön sieht es aus bei Dir! So ein Keks würde wunderbar zu meinem Kaffe passen... Ich habe leider noch nicht gebacken, möchte auch noch die eine oder andere Sorte ausprobieren-Danke fürs Rezept, das klingt sehr fein und Deine Bilder sind wieder wunderschön!
    Einen wunderschönen 1.Advent und alles, alles Liebe für Dich - Kreativhäxli

    AntwortenLöschen
  7. Und in der Zwischenzeit naschen wir von Deinen lecker aussehenden Plätzchen und genießen die Bilder der tollen Dose.
    Wunderschön sieht die aus.
    Hab auch Du einen schönen 1. Advent, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. liebe Gabriela,
    die alte Keksdose erinnert ich so an meine Großmutter (der ich heute einen post gewidmet habe) - genau so eine hatte sie auch und darin immer ihre "Springerle" und das Spritzgebäck, mhmm ich erinnere mich gut!!tolle Bilder hast du davon gemacht!Dein alte Puddingform mit Kerze mag ich auch, ich habe auch noch zwei, die ich noch dekorieren mag... herzliche Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  9. Dir auch einen schönen 1. Advent. Lecker sehen die Plätzchen aus

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Gabriela,
    deine Kekse sehen sehr lecker aus und das Rezept klingt auch nicht zu kompliziert...die Bilder mit der alten Keksdose sind superschön geworden - ein tolles Fundstück!

    Wünsche dir auch noch einen schönen Adventssonntag
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Gabriela!
    Das Rezept hört sich gut an und die Kekse sehen auch sehr lecker aus. Vielen Dank für´s Teilen.
    LG und eine schöne Woche
    Petra

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Gabriela,

    Die Zeit rennt mir ja auch andauernd davon... daher habe ich noch kein einziges Weihnachtsgüezli gebacken... aber am Wochenende will ich mir unbedingt die Zeit nehmen und backen. Deine Güezli sehen ja so lecker aus... ich wohne nicht so weit weg von dir, wenn du also Zeit hast, auf einen Kaffee vorbei zu kommen... natürlich nur mit genügend Keksen unter dem Arm;o) hihihihihi.
    Die lieben alten Backformen, wie sehr ich sie doch liebe und du hast sie so hübsch dekoriert, einfach genial.

    Sei lieb gegrüsst und geniess diese schöne Zeit mit deinen Lieben.
    Rosamine

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Gabriela

    Wem sagst du das...die Zeit rennt nur so. Erst war doch Neujahr und jetzt ist das 2014 bald Geschichte. Unglaublich.
    Mhhhh deine Guetzli sehen total lecker aus. Danke für das Rezept. Ich werde am Samstag mit einer Freundin guetzle. Mal schauen, ob wir dieses Rezept einbauen können.

    Mir geht es gleich wie dir. Das Fotografieren ist momentan echt schwierig. Aber deine Fotos sind immer sooo schön...hach.

    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche.

    Herzliche Grüsse.

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Gabriela,

    die Plätzchen sind genau nach meinem Geschmack ... Danke ...
    Denn ich habe mir das Rezept gleich abgespeichert.

    Auch mir läuft die Zeit davon ... Naja ... bald ist Urlaub ...
    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  15. ...mhhhhh, die schauen ja mehr als lecker aus !!!!!!!!!!!!!!!
    Love
    Gabi

    AntwortenLöschen
  16. Endlich hab ich wieder Zeit eure wundervollen Blogs zu besuchen...
    Gerade sind wir auf Keksrezeptsuche.....mhhhh deine klingen superlecker und werden am WE nachgebacken.
    Ganz liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst. Das freut mich sehr.
Bitte sei nicht böse, wenn ich nicht immer dazu komme, einen Gegenkommentar zu hinterlassen.