14. November 2015

Eine Woche vor dem nostalgischen Weihnachtsmarkt - es herrscht Ausnahmezustand



Hallo Ihr Lieben


Ein Hauch Nostalgie und der Geruch von Weihnachten liegt in der Luft...
Die Weihnachtszeit steht vor der Tür und mit ihr der nostalgische Weihnachtsmarkt. 






Im Hause G wie... wird geschuftet wie verrückt. 
Der Kopf droht zu explodieren vor lauter Ideen.
Und eine leichte Frustration setzt sich ein, wenn ich merke, dass die Zeit nicht mehr reicht um all meine Ideen umzusetzen. 






Oft enden die Abende spät und der Tag beginnt sehr früh. 
Jede Minute die es zulässt wird für den Markt gearbeitet.
Überall stehen / hängen halbfertige Sachen rum.
Ich fühle mich nicht mehr wohl in unserer Wohnung. 
Mein Mann hat sich bereits vor einiger Zeit beklagt und festgestellt, dass ich sehr viel Platz beanspruche. 

Auf unserem Balkon sieht es aus wie beim Floristen. 
Da reihen sich die Kränze aneinander und Weihnachtsbäumchen nehmen den Platz ein. 








Wunderschöne Dattelzweige habe ich direkt vom Grossmarkt aus Holland erhalten. 
Einige Kränze und Kränzchen habe ich für euch am Markt mit dabei. 
Aber auch lose Zweige und gefüllte, dekorative Tütchen.
In der Zwischenzeit sind sie schön blau / grau eingetrocknet und passen so wunderbar zu allem. 
Ich könnte sie mir überall hinhängen. 





Im Schatzkämmerchen herrscht das heillose Durcheinander
Ausnahmezustand nenn ich das!
Es ist gut, dass das bald ein Ende hat...

In einer Woche, 
am Samstag 21. November 2015
 kommt das alles mit an den nostalgischen Weihnachtsmarkt. 





Genügend Platz ist ja vorhanden, denn wir stellen das grosse Zelt (3 x 6 Meter) auf. 
Und ich sage euch, ihr Lieben, es wird super!
Ich hab so viel Tolles für euch gemacht. 
Ich hab gestrichen und genäht, gestanzt und gestempelt, gesteckt und gebunden, geschrieben und gedruckt...
Und nebst den selbst gewerkelten Sachen werden eine ganze Menge richtig schön alte Brocante-Artikeldie perfekt zum Winter passen, mein Angebot ergänzen.






Es ist so ein wunderbares Gefühl, wenn so viel Schönes entsteht.
Wenn man an jedem Produkt selbst die grösste Freude hat. 
Wenn sogar der Mann die neu entstandenen Sachen lobt.  
Aber eben, es ist auch ein grosser Stress.  
Nun ist es fast geschafft. 








Diese Papiertütchen habe ich übrigens aus alten Cornetformen und wirlich uraltem Zeitungspapier / Notenpapier gebastelt. 
Die werden sicher wunderschön aussehen am Weihnachtsbaum oder sich sonst wo ganz wunderbar in die Weihnachts- / Winterdekoration integrieren. 
Ich hab einige dabei für euch. 
Und auch die schöne Kommode kommt mit an den Markt und sucht ein neues Zuhause. 







Ich freue mich sehr auf alle die kommen.
Ganz speziell auf die liebe Signora Pinella und auf Mirjam von Zaubersterne die extra den weiten Weg auf sich nehmen um mich zu besuchen.  
Es ist immer wieder toll und irgendwie auch etwas ganz Spezielles wenn sich Blogger ankünden, die man vom Blog her schon recht gut kennt, aber in echt (zumindest Mirjam) noch nie gesehen hat. 
Natürlich freue ich mich auch sehr auf alle meine Freunde, Verwandte und Bekante die mich besuchen kommen. 
Ich weiss, dass im Moment viel läuft und man an jeder Ecke an einen Markt / Anlass gehen kann.
Umso mehr macht es mich glücklich, wenn meine Lieben den Weg zu mir finden werden. 
Ich bin sehr gespannt war sonst noch kommt und freue mich schon sehr!


Nun wünsche ich euch ein gutes Wochenende. 

Bis in einer Woche!

Herzlichst