1. Dezember 2015

3 Adventskalender

Hallo ihr Lieben

Als erstes möchte ich alle meine neuen Leser herzlich willkommen heissen. 
Schön dass Ihr den Weg zu mir gefunden habt. 
Fühlt euch wohl hier. 
Dann muss ich mich auch gleich vorweg entschuldigen, dass ich momentan kaum zum Kommentieren komme.
Die Zeit fehlt mir an allen Ecken und Enden. 


Jetzt aber zum heutigen Post.   
Rechtzeitig zum 1. Dezember sind nun alle 3 Adventskalender fertig geworden und die möchte ich euch gerne zeigen. 









Dieses Jahr habe ich, nebst den Kindern, auch meine Eltern und Schwiegereltern mit einem Adventskalender beschenkt.  







Obwohl das eine Menge Arbeit war, hab ich es sehr gerne gemacht
Ich hab mit Bedacht die passenden Geschenke ausgesucht und mit viel Liebe verpackt. 





Bei jedem Geschenk hab ich mir meine Lieben vorgestellt, wie sie es auspacken und ihre Freude daran haben. 
Ich finde es etwas unglaublich Schönes jemandem eine Freude zu bereiten.









Mit dem Adventskalender möchte ich meine Dankbarkeit für meine Eltern aber auch ganz besonders für meine Schwiegereltern zum Ausdruck bringen. 

Meine Schwiegereltern schauen einmal wöchentlich zu meinen zwei Kindern, was nicht selbstverständlich ist. 
Damit ermöglichen sie es mir, meiner Selbständigkeit nachzugehen und etwas zu verschnaufen von dem teils doch recht anstrengenden Alltag.
Für diese "Auszeit" bin ich Ihnen unheimlich dankbar und weis das sehr zu schätzen. 









Auch meine zwei Kinder, Glenn und Enya, haben dieses Jahr wieder einen Adventskalender erhalten. 
Sie sind nun in einem Alter wo sie sich sehr auf die Geschenke freuen. 
Als ich die Präsente am Sonntag hinter verschlossener Tür verpackte, waren sie richtig aufgeregt und haben durch das Schlüsselloch gespäht. 
Und seit der Adventskalender aufgebaut ist, schleichen sie dauernd darum und fragen sich, was wohl in den Geschenken steckt. 








Die Tannenbäumchen hab ich mir eigentlich für meine Winterdeko gekauft. 
Doch als ich damit nach Hause kam, wurden diese sofort von meinen Kindern beschlagnahmt und neben die Geleise des Lego Zuges gestellt. 
"Oh was für ein schöner Wald, Mama, schau mal. Dürfen wir die behalten. Biiiiiitteeeee?"
Na, ihr könnt euch ja vorstellen, Wiederrede war zwecklos. 
Doch ich konnte sie überzeugen, dass nun einige bei ihrem Adventskalender stehen. 
Das passt ganz gut, finde ich. 









Die selbst entworfenen Zahlen für den Adventskalender hatte ich noch vom letzten Jahr. 








Zum Schluss muss ich euch unbedingt noch zwei Dinge zeigen, welche ich für die Kinder verpackt habe. 
Die Lernenden der Hoffmann Neopac AG, eine Firma die nicht mal 2 km von uns entfernt ihren Sitz hat, haben mit mir Kontakt aufgenommen. 
Sie haben mich auf Ihren Online Shop Tinboutic aufmerksam gemacht, in dem man Dosen für wenig Geld ganz individuell bedrucken lassen kann. 
Die Idee gefällt mir. 
Ganz zu meiner Freude durfte ich mir eine Dose aussuchen. 
So habe ich für meine Bub, der mit seinen 5 Jahren bereits zwei Milchzähne verloren hat, eine Zahndose mit einem Foto von ihm bedrucken lassen. 






Für meine süsse Maus versteckt sich im 24. Geschenk etwas ganz niedliches. 
Ich hab selbst so Freude an dem kleinen Häsli, dass ich es euch unbedingt zeigen will. 
Gestrickt hat es die liebe Olivia vom Blog Handmade by Nimoeh. 
Ist der kleine Hase nicht einfach zuckersüss?
Ich freue mich schon sehr auf die Reaktion von meinem Mädchen wenn es dieses letzte Geschenk öffnet. 





Nun wünsche ich euch eine ganz schöne Adventszeit und hoffe, dass ihr diese wunderbare Lichterzeit stressfrei geniessen und euch auf Weihnachten freuen könnt. 



Herzlichst