21. Januar 2016

Schokolade Himbeer Mini Gugelhupf


Hallo ihr Lieben

Vorab bedanke ich mich bei euch für eure vielen, lieben Kommentare zu meiner Januar-Deko. 
Es freut mich natürlich sehr, dass sie euch gefällt. 

Jetzt wo die Wohnung in neuem (altem) Glanz erstrahlt, kann ich mich wieder anderem zuwenden. Hihi!
Und so hab ich mal wieder ein neues Rezept Mini Gugel ausprobiert .







Für etwa 18 Gugel braucht es:

50 g Zartbitterschokolade
75 g Butter (weich)
75 g Puderzucker
1 EL Rum 
1 Messerspitze Zimtpulver
1 Ei
75 g Mehl
100 g Himbeere (frisch oder gefroren)





Zubereitung:

Den Ofen auf 210 C° vorheizen. 
Die Zartbitterschokolade schmelzen und abkühlen lassen. 
Weiche Butter mit Puderzucker, Rum und Zimt cremig rühren.

Das Ei trennen und das Eiweiß steif schlagen. 
Das Eigelb unter die Buttermasse rühren. 
Danach die geschmolzene Schokolade unter die Masse rühren.

Das Mehl in den Teig einrühren und den Eischnee unterheben.
Die Himbeeren zerdrücken und 70 g in den Teig einrühren. 

Den Teig in die Gugelhupfformen füllen und im vorgeheizten Backofen im unteren Drittel ca. 13 Minuten backen. 
Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen und herauslösen. 




Wer mag kann die Gugels nun noch mit weißer Kuchenglasur glasieren und mit dem Rest der Himbeeren füllen.

Meine Kinder fanden die Gugels pfui! (wohl wegen den Himbeeren und dem Rum)
Meinem Mann haben sie sehr gut geschmeckt und auch unser Besuch hat sie für gut empfunden. 
Ich fand, dass sie etwas den Geruch der Silikonform angenommen hatten. 
Hat jemand von euch die selbe Erfahrung gemacht mit Silikonformen?
Ist das normal oder gibt es verschiedene Qualitäten von Silikonformen?

Aber fotogen sind sie allemal, gell?



Herzlichst












Kommentare:

  1. Die sind definitiv zu schön zum Wegessen. Haken durch und als Ohrringe verwenden.
    Ich muss mal gucken, wo man solche Förmchen bekommt. Die Gugis sehen entzückend aus.
    Bussi Kuni

    AntwortenLöschen
  2. Oh nein, wie niedlich sind die denn bitte...sehen total goldig und oooberlecker aus...eigentlich mehr Deko als Nahrung...

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gabriela, die sind megafotogen!!! Hätten mir glaube ich auch sehr geschmeckt. Ich habe schon öfters Minigugls gebacken und hatte nie den Eindruck, dass sie den Geschmack der Silikonform angenommen haben....ich habe die rosa Form - das Original.
    Werde mir dein Rezept auf jeden Fall mal notieren.
    LG Dani

    AntwortenLöschen
  4. Sieht das lecker aus...Schneewittchendessert!!
    Annette

    AntwortenLöschen
  5. Sind die Süß & lecker sehen sie auch noch aus....
    Eine richtige Versuchung....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  6. Mmmmh so lecker - ich finde die MiniGuggels einfach immer wieder wunderbar. Deine sehen wieder mal aus wie aus dem Prospekt!
    Meine "alte" Silionform musste ich auch fortwerfen, da der Geschmack übertragen wurde. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass es Formen gibt, die ihre "Stoffe" auf das Gebäck übertragen - was natürlich nicht grad gesund ist. Habe aber keine Ahnung nach welchen Kriterien eine Form gut oder schlecht ist? Auf alle Fälle habe ich das Problem jetzt mit der neuen Form (Migros) nicht mehr. Ich wünsche dir einen wunderschönen Feierabend.
    Herzliche Grüsse ins Berner Oberland Mirjam

    AntwortenLöschen
  7. Himbeeren gehen immer! Und mit Schokolade sowieso. Rum lasse ich weg.....
    Muss ich probieren!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  8. Ohhh daß schaut sehr köstlich aus. Ich sollte auch mal dringend wieder welche backen.
    Liebe Grüße Fanny

    AntwortenLöschen
  9. Sehr lecken sehen die aus, warum war ich eigentlich noch nie hier, ist sehr schön hier, gefällt mir das was ich jetzt alles so gesehen hab, auch dein Header ist toll, ich komme wieder ganz bestimmt
    alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  10. Oh, sieht das yummi aus, liebe Gabriela, muss ich mir unbedingt vormerken! Vielen Dank auch, für deine lieben Zeilen, freut mich, dass du dich auch für Schwarz begeisterst :-)! Einen himmlischen Sonntag und allerliebste Grüße,

    bis bald, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Gabriela,
    so wie die Gugls aussehen, können sie nur supergut schmecken. Das Rezept werde ich mir gleich mal speichern. Vielen Dank!

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  12. Hmmmmmm, die sehen ja total lecker aus und das Wasser in meinem Mund läuft schon zusammen. Unglaublich schön sind auch deine Bilder dazu geworden. Deine Januardeko ist super, super schön geworden. Dies liebevolle handeln spürt man überlll bei dir. Ich drück dich und wünsche dir ein zauberhaftes Wochenende
    Drücker Gina

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst. Das freut mich sehr.
Bitte sei nicht böse, wenn ich nicht immer dazu komme, einen Gegenkommentar zu hinterlassen.