11. April 2016

6. Geburtstag von Glenn


Hallo ihr Lieben

Unser Sohnemann Glenn feierte letzte Woche seinen 6. Geburtstag und zum Geburtstagsfest gab es natürlich einen Sweet Table. 






Ich habe Glenn vor einigen Wochen gefragt, was denn seine Lieblingsfarbe sei. 
Die Antwort kam wie aus dem Kanonenrohr geschossen: 
"Gelb!"
Wuääääää, immer noch Gelb. 
Gelb war doch schon letztes Jahr Trumpf...
"Und welche sonst noch?"
"Türkis!"
Uff, Glück gehabt. 
Also stand fest, es gab einen türkisfarbenen Sweet-Table







Sweet Table planen und gestalten ist etwas das mir enorm Spass macht, auch wenn der Aufwand recht gross ist. 
Ganz so viel Aufwand wie letztes Jahr wollte ich dieses Jahr nicht mehr betreiben. 
Und so ersetzte ich den mit Fondant aufwändigen überzogenen Kuchen mit Figürchen für dieses Jahr mit einem Ombre-Cake.
Verziert habe ich den Kuchen mit einer Buttercrème  








Ich finde, der Kuchen ist rein optisch sehr schön geworden. 
Geschmacklich war er aber nicht der Renner. 
Ich habe zwar die Böden mit Quittengelée eingestrichen, was ihm das gewisse Etwas hätte geben sollen. 
Aber leider merkte man davon nichts. 







Dafür waren die Cupcakes mit Nutellatopping ganz besonders fein und alles andere auch sehr lecker. 
Schokoholics (wie ich) kamen bei diesem Sweet Table so richtig auf ihre Kosten.






Glenn hatte am Donnerstag Geburtstag. 
An diesen Tag durfte er 6 Kinder zur Geburtstagsparty am Nachmittag einladen. 
Da mein Kind ausdrücklich keine Spiele gewünscht hatte, hab ich ihm eine Schatzsuche organisiert. 
Ich habe 5 Pläne gezeichnet und die Kinder von Zimmer zu Zimmer mittels der Karte gelotst. 
Am Schluss fanden sie den Schatz und haben sich sehr über die kleinen Säckchen gefreut, die ich mit ein paar Süssigkeiten und kleinen Spielsachen gefüllt hatte. 









Zur Zeit sind bei Glenn die Gefahrensymbole hoch im Kurs. 
Mein Mann hat ihm Kataloge vom Büro nach Hause gebracht, voll mit diesen Symbolen. 
Diese Kataloge werden nun tagtäglich studiert, allerlei Symbole ausgeschnitten und fein säuberlich in ein Buch geklebt. 

Glenn hat sich unbedingt ein Shirt mit einem Gefahrensymbol gewünscht.
Ein möglichst schauriges sollte es sein.  
Diesen Wunsch hab ich ihm erfüllt. 
Ich habe das Symbol auf eine spezielle Textildruckfolie
(HappyPrint Light) gedruckt und aufgebügelt. 
Geht ganz einfach auf einem weissen Shirt. 








Der Getränkespender, gefüllt mit eingefärbtem Holunderblütensirup, kam bei den Kids sehr gut an. 
Sie fanden es toll, dass sie den Sirup selbst in die coolen Mason Ball Gläser raus lassen durften.






Fast alle Partyartikel habe ich übrigens bei meinem Lieblings-Online-Shop Pinkfisch bestellt. 
Dort findet man nebst Dispenser und Gläser auch Pompoms, und Ballone. 

Die Backzutaten wie beispielsweise die Macaron Backmatte und die Lebensmittelfarbe habe ich bei Bakeria bestellt. 

Die Cupcake Topper / Sticker wie auch die Wimpelketten hab ich selbst entworfen.
Sie geben den Sweet Table ein ganz persönliche Note und machen ihn einzigartig. 






Leider bin ich momentan ziemlich im Stress wegen dem Puce in Aarberg und komme grad nicht dazu euch irgend ein Rezept hier aufzuschreiben. 
Ich hoffe ihr habt dafür Verständnis. 
Aber fragt doch mal Googel.
Dort findet man alles. :-)

Glenn hatte sich dieses Jahr übrigens sehr über seinen Sweet Table gefreut. 
Er hat mir ein paar mal gesagt: "Danke Mama, dass du für mich so einen Aufwand machst." 
Das hat mich ganz fest gefreut. 

Jetzt werde ich mich voll und ganz auf den Puce / Brocante in Aarberg konzentrieren. 
Es gibt noch einiges zu tun...

Habt es fein & bis bald.

Herzlichst

Gabriela