8. Mai 2016

Blick auf unseren Balkon & Erdbeer-Quark-Torte zum Muttertag


Hallo ihr Lieben

Endlich ist nun der Frühling da und wir können unsere Wohnung um ein Zimmer erweitern. 
Und so gibt es heute das allererste Mal einen Blick auf unseren Balkon
Wir wohnen in einer Mietwohnung und der Balkon ist unspektakulär, ebenso die Aussicht wenn man gerade zum Fenster raus guckt... 

Als ich vor mehr als 10 Jahren von zu Hause bei meinen Eltern in Bolligen (man sieht von dort aus wunderbar auf Bern, auf den Hausberg Gurten und sogar bis in den Jura zum Chasseral) aus- und bei meinem Mann in Thun einzog, musste ich mich enorm daran gewöhnen, dass ich nicht mehr diese feudale Aussicht hatte wie zu Hause.
Ich hatte auch lange Zeit noch großes Heimweh. 

Aber man gewöhnt sich ja bekanntlich an alles.
Die Berge hier in Thun sind wirklich immer wieder aufs neue schön und imposant und mittlerweile fühle ich mich auch sehr wohl hier in dieser Siedlung mit den vielen netten Familien.

Doch zurück zum Thema:
In den letzten Monaten hat sich bei uns auf dem Balkon einiges verändert und jetzt ist der Balkon, in meinen Augen, auch vorzeigetauglich









Noch vor einem Jahr stand bei uns auf dem Balkon ein Holztisch mit Klappstühlen. 
Aus den Sommerferien haben wir dann 2 wunderschöne, alte Kinderbetten nach Hause gebracht.  
Und bald war klar, die wollen wir für uns selbst behalten und uns auf dem Balkon damit eine Lounge einrichten. 









Da wir unter dem Dach wohnen, ist es im Sommer auf dem Balkon beinahe unerträglich heiß und wir haben es oft vorgezogen drinnen zu essen, auch wenn das Wetter toll war. 
Daher fand auch mein Mann meine Idee von der Lounge gut. (Was nicht selbstverständlich ist.)









Die Matratzen haben wir nach einiger Recherche auf Mass hier bestellt. 
Die beigen und gestreiften Kissen habe ich von IKEA*
Es sind Outdoor-Kissen die auch mal nass werden können. 
Zudem ist der Bezug abnehm- und waschbar, mit Kinder immer praktisch.
Ihr findet die Kissen hier

Da unser Balkon nicht sehr groß ist, ist diese Lösung für uns genau richtig.
Wir finden, dass wir Balkonien so noch mehr genießen können. 









In diesen warmen Tagen gibt es nichts feineres als eine Quark-Torte. 
Zum Muttertag hab ich darum ein Erdbeer-Quark-Törtchen gemacht.

Weil das Törtchen so fein ist war, will ich euch das Rezept nicht vorenthalten. 


Man braucht dafür:

Boden
ca. 12 Chocolat Cookies
100 g geschmolzene Butter


Creme
18 Blatt Gelatine 
600 g Quark
500 g Mascarpone
100 ml Schlagsahne
240 g Puderzucker
3 Päckchen Vanillezucker
Saft aus 1 Zitrone
ca. 800 g Erdbeeren


Schokoguss
100 g Sahne
12 g Kokosfett 
125 g gehackte Schokolade (Zartbitter)









Zubereitung
Die Chocolat Cookies im Mörser zerbröseln, Butter schmelzen.
Butter und Kekse vermischen und verrühren.
In eine Kuchenform geben und mit einem Löffel andrücken.
In den Kühlschrank stellen.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 
Sahne aufschlagen und kühl stellen.
Quark, Mascarpone, Puderzucker,
Vanillezucker und den Saft der Zitrone mit
der Küchenmaschine zu einer glatten Masse verrühren.

Die Erdbeeren waschen, in kleine Stücke schneiden, kurz aufkochen und danach pürieren.
Etwas abkühlen lassen und durch ein Sieb streichen. 
Die Quarkmasse mit den Erdbeeren vermischen. 

Die eingeweichte Gelatine in einer Pfanne auflösen (nicht zu heiß) und mit der Quark-Erdbeermasse verrühren. 

Sahne dazugeben und nochmals umrühren.
Nun die Masse auf den Tortenboden gießen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. 


Am nächsten Tag für den Guss die Sahne mit dem Kokosfett über einem Wasserbad erhitzen.
Vom Herd ziehen, die gehackte Schokolade dazugeben und alles miteinander glatt rühren. 
Guss etwa eine halbe Stunde abkühlen lassen, kräftig glatt rühren und über die Torte gießen.

Sollte der Guss zu zähflüssig sein, kann man noch etwas Sahne dazugeben. 

Nach dem Abkühlen des Gusses kann man die Oberfläche mit Erdbeeren oder, wie ich es gemacht habe, mit frischen Blumen (Achtung, vor dem Essen wieder entfernen) dekorieren.











Ich wünsche euch einen wunderbaren Muttertag und hoffe, dass alle Mamas schön verwöhnt werden.
Mein Großer hat ein so schönes Geschenk vom Kindergarten nach Hause gebracht.
Schon alleine die selbst gemachte Verpackung mit vielen gezeichneten Herzen hat mein Herz tief berührt.

Da geht einem das Herz auf!


Herzlichst



Gabriela











*Ich danke IKEA herzlich für die Zusammenarbeit. 

Kommentare:

  1. Liebe Gabriela,die Idee mit den Betten ist doch genial..sieht sehr nett aus.
    Wir hatten auch ein Bett auf unserer Terrasse das ich aber nun nicht nutzen konnte mit meinem operierten Bein,war es doch eher unbequem.
    So haben wir uns hohe Relaxliegen gekauft.
    Deine Torte sieht toll aus,wie kreativ du doch bist.
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  2. Die Torten sind ja mal der Hammer! Ich glaube, die mache ich mir zur Hochzeit im Juni.. Danke für den Tipp! :)
    LG, Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Hej,
    ist doch toll geworden! Ich habe auch "nur" einen Balkon. Ich zog im Spätsommer hier ein, so dass ich ihn jetzt auch erstmalig herrichte...
    Mal sehen, wie das noch so wird...
    Und die Torten sind wirklich der Hammer.
    LG Ann

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gabriela,
    ist das schöööööön bei dir!!!
    Du hast mich wahnsinnig begeistert!!!! Dein Muttertagspost ist richtig herzlich!
    Die Torten ein Traum...
    Schön, dass du so berührt wurdest von deinem Sohn, das freut mich für dich!
    Ganz liebe Grüße schick ich dir heute
    Monika*

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie lecker sehen die Torten aus, da hätte ich gleich Lust sie zu probieren.
    Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gabriela,
    dein Balkon ist mehr als vorzeigbar - da möchte man sich am liebsten hinsetzen und nie wieder aufstehen...Deine Quarktorte ist - wie immer - ein Träumchen!!!

    Wünsche dir eine schöne Maienzeit
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gabriela,
    wieder so schöne Torten! Ein Genuss, schon nur zum zuschauen. Und so sind sie auch um einiges kalorienärmer ;-). Aber es gluschtet mich sehr, so eine mal nach zu backen, merci.
    Liebe Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön in rosa- und sicherlich auch ein Gaumenschmaus- tolle Bilder- so ein Idyll! Alles Liebe von Susan

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Gabriela,
    dein Balkon sieht super aus..., toll die Idee mit den Kinderbetten!
    Wow, und die Torten sehen soooo lecker aus... Die sind dir super gelungen.
    Wünsche dir eine schöne Woche
    Liebe Grüsse
    Silvana

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Gabriela, schön hast du's auf deinem Balkon. Unser ist leider auch nicht besonders gross, aber wir essen oft draussen und deshalb brauchen wir einen "richtigen" Tisch und Stühle. Für eine Lounge ist dann leider kein Platz mehr.
    Alles Liebe, Nicole

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Gabriela,
    ich kann mich gar nicht auf Deinen schönen Balkon konzentrieren, weil ich
    die leckere Torte nicht mehr aus meinem Kopf bekomme. Sie sieht traumhaft
    schön aus. Ein tolles Rezept und natürlich auch ein wunderschöner Balkon.
    glg Christiane

    AntwortenLöschen
  12. was für ein schöner Balkon..
    die Bettchen sind super..

    und die Torten lassen das Wasser im Mund zusammenlaufen
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Gabriela,
    wunderschön sieht euer Außenbereich aus ...
    Die Kissen von Ikea sind ja klasse ... danach werde ich ausschau halten.
    Nur wo bekomme ich diese Torten her ... Optisch sind sie perfekt ... das schaffe ich leider niiiiiiiiiiiiiiie ...

    Herzliche Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst. Das freut mich sehr.
Bitte sei nicht böse, wenn ich nicht immer dazu komme, einen Gegenkommentar zu hinterlassen.