26. Juni 2016

Schwarzwäldertorte für Pa


Das Erste das der Mensch im Leben vorfindet, 
das Letzte wonach er die Hand ausstreckt, 
das Kostbarste was er im Leben besitzt
ist die Familie!

Mein lieber Pa hat heute Geburtstag. 
Zur Feier des Tages hab ich ihm eine Schwarzwäldertorte à la Gabriela gebacken. 
Mit Nutella-Topping... 
Yummie!










Du brauchst dafür:

Biskuit
80 g Zucker
4 Eigelbe
2 EL heisses Wasser
4 Eiweisse
1 Prise Salz
3 EL Zucker
80 g Weissmehl
3 EL Kakaopulver 
1/2  TL Backpulver 

Füllung
3 dl Vollrahm
2 EL Zucker
1,5 Päckli Rahmhalter
350 g Weichselkirschen ohne Stein mit Saft
3 EL Kirsch
3 EL Zucker
100g weiche Butter
100 g Nutella
6 EL Schokoladespäne
frische Kirschen zur Deko

 
Zucker, Eigelbe und heisses Wasser mit dem Schwingbesen der Küchenmaschine ca. 5 Min. rühren, bis die Masse hell ist.
Eiweisse mit dem Salz steif schlagen, die Hälfte des Zuckers beigeben, weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt, Rest beigeben, kurz weiterschlagen.
Mehl, Kakao und Backpulver mischen, mit dem Eischnee auf die Masse geben, mit dem Gummischaber sorgfältig darunterziehen. 
Teig sofort in die vorbereitete Form ( reicht für eine Springform von 24 cm Ø, Boden mit Backpapier belegt, Rand gefettet) füllen, glatt streichen.


20 Min. in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens. 
Heraus nehmen, etwas abkühlen. 
Torte sorgfältig mit einer Messerspitze vom Formenrand lösen und auf ein Gitter stürzen, Boden und Backpapier entfernen, auskühlen, horizontal in drei gleich grosse Teile schneiden.

Die Weichselkirschen, Saft und Kirsch mit 3 EL Zucker aufkochen und komplett auskühlen lassen.

Biskuitboden auf eine Tortenplatte legen und mit etwas Kirschsaft beträufeln.
 Zuerst 1/2 des Rahms und danach 1/2 der Kirschen darauf verteilen. 
Der 2. Biskuitboden darauf legen und den oben genannten Vorgang wiederholen. 
Mit dem obersten Biskuitboden decken und mit Kirschsaft beträufeln. 

Butter und Nutella zusammen aufschlagen. 
In eine Spritztülle füllen und auf die Torte spritzen. 
Mit (gefrorenen) Kirschen und Schokoladenspäne dekorieren. 
Wer mag, kann den restlichen Kirschsaft einkochen und als Sirup über die Kirschen träufeln. 


Ich wünsch euch einen schönen Sonntag. 

Herzlichst

Gabriela