6. September 2016

Es gab da was zu feiern...


Hallo ihr Lieben






Im Hause G wie... gab es letzte Woche etwas zu feiern. 
Ich bin nämlich ein Jährchen älter geworden. 
Und je älter man wird, desto normaler erscheint einem dieser Tag. 
Mir kommt es zumindest so vor.
Geht euch das auch so? 





Als Kind war mein Geburtstag immer ganz was spezielles. 
In der Nacht vor dem Geburtstag konnte ich jeweils kaum einschlafen, weil ich so aufgeregt war und am morgen lagen dann die Geschenke auf dem Esstisch. 
Mein Mami kochte mir immer mein Lieblingsessen (Lasagne) und ich wurde den ganzen Tag verwöhnt. 
Es kam mir so vor, als würde mir jeder von weit her ansehen, dass heute mein großer Tag ist. 







Heute, da ich selbst Mama bin und nicht mehr bei meinen Eltern lebe, sieht das natürlich etwas anders aus.
Es legt mir keiner mehr in der Nacht ein Haufen Geschenke auf den Tisch und kochen und backen muss ich auch selbst.
Die Hausarbeit erledigt sich an diesem Tag auch nicht von alleine und die Kinder nehmen keine Rücksicht.
In Grunde ist es ein Tag wie jeder andere auch.  

Und es geht wohl vielen so; wollen wir aus unserem Geburtstag einen besonderen Tag machen, so müssen wir das (meist) selbst in die Hand nehmen
Und genau das habe ich dieses Jahr gemacht.
Ich hatte wieder mal Lust mit meinen Liebsten meinen Tag zu feiern. 
Und so hab ich für meinen Geburtstag kurzerhand meine besten Freundinnen und die Familie zum essen, trinken und feiern eingeladen. 
So wurde dann auch aus dem ganz normalen Geburtstag ein richtig toller Abend. 

Ich hab natürlich die Tage davor viel gearbeitet und vorbereitet. 
Kaum waren die Sachen vom Markt verräumt, hab ich mit backen und dekorieren begonnen. 

Glücklicherweise musste ich aber nicht alles alleine machen. 
Viele der Gäste haben etwas zum essen mitgebracht.
Es gab viele leckere Salate. (Davon hab ich leider kein Foto gemacht)







Und noch mehr Dessert.  
Davon hab ich zu später Stunde bei schummrigem Licht und genügend Bowle intus ein Foto gemacht...
Die Qualität des Bildes lässt daher etwas zu wünschen übrig.
Das Dessert war mega, mega fein und hätte für mindestens 50 Leute gereicht... 
Schaut euch nur mal das Tiramisu und die Schwarzwäldertorte an!
Einfach gigantisch! 






Mein lieber Mann hat den ganzen Abend gearbeitet und mich entlastet wo er nur konnte.
Er mixte Drinks (nebst der Himbeer-Wassermelonen-Bowle gab es noch Caipirinha), er grillierte das Fleisch und half aufräumen. 
So konnte ich diesen Abend in vollen Zügen genießen. 

Natürlich hab ich es mir nicht nehmen lassen für meinen Geburtstag auch einen Sweet-Table zu zaubern.
Ich liebe diese Candytische einfach!
Böse Zungen behaupten ja, dass ich die Sweet-Tables an den Geburtstagen der Kinder nur für mich mache...











In meinen Lieblings-Online-Shop Pinkfisch hab ich mir hübsche Sachen in Rosa, Weiss, Gold und Kraft gekauft. 
Schöne Becher, Strohhalme, Snackschalen für die Macarons, Servietten, Teller, Rosetten und Girlande für die Deko und diese hippen selbststehenden Push-Pop Container landeten im Einkaufskörbchen.


Die schönen Blumen auf der Torte hab ich für das Fest übrigens wieder entfernt und durch Himbeeren ersetzt.
Damit es keine Rückstände der Blüten gab, hab ich eine Tortenplatte auf den Schokoladenguss gelegt. 
Die Idee für die Blumen auf der Torte hab ich mir bei der lieben Labelle Pastell abgeschaut. 










Damit alle einen Platz zum sitzen und essen hatten, haben wir einen Festtisch und Bänke ins Wohnzimmer gestellt. 
Diese hab ich mit weißem Papier überzogen und anschließend schlicht aber dennoch festlich dekoriert.










Ich wurde an diesem Abend ordentlich verwöhnt und hab viele schöne, teils selbst gemachte Geschenke erhalten. 








Nebst diversen Gutscheinen hab ich auch viele Blumen erhalten. 
Von meinem Mann habe ich diesen mega tollen, riesen großen Blumenstrauss geschenkt bekommen. 
Ist er nicht ein Traum?





Auf den unteren Bildern kann man die wahre Größe noch besser sehen. 








Obwohl ich an meinem Geburtstag viel gearbeitet habe, war es ein super Tag.  
Ich bin glücklich und dankbar, dass ich so eine tolle Familie und Freunde habe. 
Danke für alles, meine Lieben!
Und auf ein weiteres Jahr mit euch. 



Herzlichste Grüsse

Gabriela