15. November 2016

DIY Geschenke im Couvert {Zusammenarbeit mit der Post}

Hallo ihr Lieben


Als mich Mitte September eine Mail der Post erreichte, mit der Frage, ob ich mir eine Zusammenarbeit mit ihnen vorstellen könnte, war ich ganz aus dem Häuschen. 
Ich durfte bereits mit einigen Firmen zusammenarbeiten, aber ein derart großes Unternehmen hat mich noch nie kontaktiert. 

Bei dem Projekt geht es um eine Kampagne von PostMail zum Thema Weihnachtskarten
Auf der Suche nach einem kreativen Kopf für das Submenu "wie aus einem Brief ein Geschenk wird", wurde die Post auf mich aufmerksam. 

Die ganz große Herausforderung bei diesem Projekt war definitiv der Zeitdruck.
Innerhalb von nicht mal 2 Wochen mussten 4 Ideen ausgearbeitet, umgesetzt und realisiert, das Ganze mit der Kamera ins rechte Licht gerückt und zum Schluss ein verständlicher Text dazu geschrieben werden. 
Nicht ganz einfach als Mami von 2 Kindern, wovon eines, bis auf wenige Stunden Spielgruppe, noch den ganzen Tag zu Hause ist. 
Zeit für mich und meine Projekte steht nur beschränkt zur Verfügung.

Nach reichliche Überlegung und Rücksprache mit meinem Mann hab ich die Herausforderung aber angenommen, hab alle anderen Projekte drastisch reduziert und jede Minute die es zuließ daran gearbeitet. 
Mein Mann hat mich dabei so gut es ging unterstützt und abends oft die Kinder ins Bett gebracht, während ich bereits wieder im Büro sass. 
Dafür bin ich ihm sehr dankbar.





Seit heut ist nun die Microsite Weihnachten der Post online.
 Wenn ich mir das Endergebnis so anschaue, dann bin ich doch etwas stolz, dass ich mit meinen Ideen & Anleitungen Teil dieses Projektes sein darf.


Hier *klick* geht es direkt zu meinem Submenu. 

Auf der Seite gibt es noch viele andere Sachen zu entdecken. 
So findet man unter anderem auch einen Wettbewerb bei dem die Kreativität gefragt ist.
Gesucht wird die stimmungsvollste Weihnachtskarte im ganzen Land.  
Das sollte für uns kreativen Blogger doch kein Problem sein, oder?
Auf den Sieger wartet übrigens ein sehr toller Gewinn.

Ich hoffe, dass euch die Ideen gefallen, dass ihr euch inspirieren lässt und sofort zu Karte und Feder greift. 
Denn wer würde sich in der heutigen Zeit nicht über einen handgeschriebenen Brief in seinem Briefkasten freuen?
Und wer weiß, vielleicht überrascht ihr ja sogar jemanden mit ein selbst gewerkelten Geschenk im Brief oder mit einem Adventskalender per Post. 
Die Freude ist garantiert. 

Ich wünsche euch auf alle Fälle viel Freude beim werkeln und schreiben. 


Herzlichst

Gabriela