19. März 2017

What the fruit is frooggies? {Himbeerquarktorte mit Frooggies}





Heute waren wir zu einem Geburtstags-Brunch einer Freundin eingeladen. 
Und weil die Gastgeberin ein ganz großer Fan von meinen Torten und meinem Gebackenem ist, war klar, dass ich eine Torte mitbringe. 

Eine Himbeerquarktorte sollte es sein. 
Dieses Mal hab ich aber mal was Neues ausprobiert. 


Frooggies!

Kennt ihr das?
Bis vor Kurzem hatte ich noch keine Ahnung davon. 
Weder hatte ich davon gehört noch irgendwo etwas gesehen oder gelesen.

Zum Glück hat sich das aber kürzlich geändert. 
Eine liebe Freundin brachte mich nämlich darauf. 
Sie schwärmte in den höchsten Tönen von Frooggies. 
Und weil sie von Frooggies und dessen Inhabern so begeistert war, wollte ich das unbedingt auch ausprobieren. 





Frooggies ist ein junges, sympatisches Familienunternehmen aus Vaduz, welches Früchte gefriertrocknet und dann zu Pulver mahlt. 
Dank der schonend Herstellung bleiben die Nährstoffe, Vitamine sowie das Aroma und die Farbe erhalten. 
Die Fruchtpulver kommen komplett ohne jegliche Trägerstoffe, Geschmacksverstärker oder zusätzlichen Zucker aus. 
Also ein reines Naturprodukt ohne Zusatzstoffe.
Überall dort wo frische Früchte rein kommen, kann man auch das Fruchtpulver von Frooggies verwenden.  
Das supertolle daran ist, dass Früchte essen noch nie so einfach war. 
Früchte waschen, schälen und schnippeln fällt komplett weg. 
Und schimmeln können sie dir auch nicht mehr. 


Grad mit den frischen Himbeeren ist es ja so eine Sache...
Das ist euch sicher auch schon passiert, da kauft man frische Himbeeren und am nächsten Tag sind einige innen bereits mit Schimmelpilz befallen. 
Das nervt mich dann jedes Mal extrem. 
Nun hab ich dieses Problem in Zukunft nicht mehr. 










Die Himbeerquarktorte gehört zweifelsfrei zu meinen Lieblingstorten. 
Sie ist so fruchtig und nicht allzu süß und einfach optisch ein Knaller.
Vom Aufwand her gehört sie leider eher zur Sorte "sehr großer Aufwand". 
Der lohnt sich aber und für jemanden, der meinen Aufwand auch so schätzt, mach ich das sehr gerne. 

Es ist übrigens eine No-backing-Torte die ich in einer Form von 18 cm Durchmesser gemacht habe und kann ohne Probleme bereits einen Tag vorher gemacht werden.

Dazu braucht es:

 12 Chocolat Cookies (ich kaufe die von MBudget bei Migros) 
100 g geschmolzene Butter 


18 Blatt Gelatine 
800 g Quark (Mager- oder Rahmquark)
700 g Mascarpone 
100 ml Schlagsahne 
300 g Puderzucker 
3 Päckchen Vanillzucker 
Saft aus 1 Zitrone 
3-4 EL Frooggies Fruchtpulver Himbeere 

Schokoguss: 
250g Sahne 
25 g Kokosfett 
250g gehackte Schokolade (Zartbitter) 



Und so wird's gemacht:

Die Chocolat-Cookies in kleine Stücke brechen und im Blitzhacker mahlen. 
Butter schmelzen und die Keksbrösel dazu geben. 
Gut umrühren damit eine kompakte Masse ensteht. 
Danach das Ganze in eine Kuchenform geben und schön glatt streichen.
In den Kühlschrank stellen.

6 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 

Sahne aufschlagen und kühl stellen.
Quark, Mascarpone, Puderzucker,
Vanillezucker und den Saft der Zitrone mit der Küchenmaschine zu einer glatten Masse verrühren.


Die Quarkmasse Dritteln. 
In die erste Portion 2-3 EL Frooggies Fruchtpulver Himbeere einrühren. 
Der zweiten Portion 1 EL Frooggies Fruchtpulver Himbeere unterrühren. 

Die erste (dunkelste Portion) bereitstellen, die restlichen zwei
Portionen in den Kühlschrank stellen. 

Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und in einer Pfanne
auflösen (nicht zu heiß). 
Danach mit der bereitgestellten Portion zügig verrühren.
1/3 der kaltgestellten Sahne dazugeben, nochmals umrühren und danach auf den Tortenboden gießen. 

Nun muss das Ganze ca. eine Stunden kühl gestellt werden, damit die Masse geliert. 
Ist die Masse fest, kann mit der nächsten Schicht fortgefahren werden. 

Also erneut 6 Blatt Gelatine einweichen. 
Und den gleichen Vorgang mit der nächsten Portion Quarkmasse wiederholen.
Die Quarkmasse in die Tortenform gießen und wieder ca. 1 Stunde warten bis die Masse fest ist.
Das Gleiche zum Schluss mit der letzten Portion Quark wiederholen. (Gelatine nicht vergessen)

Über Nacht durchkühlen.




Am nächsten Tag die Torte vorsichtig aus der Form holen und auf eine Tortenplatte stellen. 

Für den Guss die Sahne mit dem Kokosfett über einem Wasserbad erhitzen.
Vom Herd ziehen, die gehackte Schokolade dazugeben und alles miteinander glatt rühren. 
Guss eine halbe Stunde abkühlen lassen, danach gut durchrühren und die Torte damit überziehen. 
Wie das geht hab ich dir hier kürzlich erklärt.

Wer mag kann nun den Rest des Gusses mit ca. 100 g Butter aufschlagen, das Ganze in ein Spritzbeutel mit Tülle füllen und dekorativ auf die Torte aufspritzen.
Als Sahnehäubchen kann man noch Macarons oben drauf setzen. 
Die hab ich übrigens gefüllt mit einer Butter-Puderzucker-Frooggies Himbeere-Mischung. 
Yummi!





Ich bin wirklich begeistert von Frooggies und kann es jedem empfehlen. 
Und wenn du nun auch Lust bekommen hast Frooggies auszuprobieren, dann schau doch gleich bei www.frooggies.com vorbei. 
Wenn du dann dort im Onlineshop den Gutscheincode "gwie" eingibst, profitierst du von 10% Rabatt auf den Warenwert. 
Toll oder?
Der Gutscheincode ist gültig bis 30. April 2017.

Mit dem Fruchtpulver kann man ausser Quarktorten und Macarons noch so einiges verfeinern. 
Wie wär's z.B. mal mit einem Smoothie? 
Viele Rezeptideen findest du übrigens auch auf der Homepage von Frooggies. 
Vorbeischauen lohnt sich.

Nun wünsch ich dir einen gemütlichen Abend und morgen einen guten Start in die neue Woche. 

Herzlichst

Gabriela










Kommentare:

  1. Boahhhh, die Torte ist der Kracher! Sieht optisch gigantisch aus. Ich hätte dich auch gerne als Freundin!

    AntwortenLöschen
  2. ich verfolge FROGGIES seit einem jahr und jedes mal, wenn ich im interior bin, halte ich die dose in den händen und stelle sie dann doch wieder hin. der preis hat mich bis jetzt abgeschreckt. aber so ein körbchen himbeeren (das vielleicht noch verschimmelt) ist ja auch nicht günstig.
    mit deinem post bin ich nun endgültig von dem hochwertigen früchtepulver überzeugt und probiere die torte mal mit meiner gesunden variante aus ;-)
    wünsche DIR einen super wochenstart
    liebi grüessli
    mirjam

    AntwortenLöschen
  3. Die Torte sieht wirklich oberlecker aus - ich liebe Himbeeren - und so haben viele Himbeeren im Garten - so gibt es hier die Probleme mit schimmeln auch nicht, denn entweder werden sie sofort verzehrt oder eingefroren und später verarbeitet. Und wenn es in der Jahreszeit keine Himbeeren gibt, dann muss eben anderes verspeist werden.
    Liebe Grüße, Jacqui

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gabriela
    Vielen herzlichen Dank auch hier nochmals von uns allen für das tolle Rezept und die wunderschöne Torte. Einfach toll zu sehen, was du mit frooggies Himbeere gezaubert hast. :-)
    Wir freuen uns riesig, dass du begeistert bist von unseren Produkte und wünschen dir weiterhin viel Spass mit frooggies!
    Herzliche Grüsse vom ganzen frooggies-Team!
    <3

    AntwortenLöschen
  5. Wow, die Torte ist der Hammer. Schade dass man die nicht verschicken kann 😄
    LG Dani

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank, dass du dir Zeit für einen Kommentar nimmst. Das freut mich sehr.
Bitte sei nicht böse, wenn ich nicht immer dazu komme, einen Gegenkommentar zu hinterlassen.