1. Dezember 2018

Lebkuchenliebe



Ich liebe Lebkuchen, vor allem weil sie so hübsch und dekorativ sind.

Lebkuchen schmücken bei uns den diesjährigen Adventskalender, sind Teil der Deko in der Wohnung, geben einem imaginären Freund der Kinder ein Dach über dem Kopf und versüßen meinem lieben Mann und meinem Göttimeitli (Patenkind) die Adventszeit. 
Zudem waren Lebkuchen ein Teil meines Törtchens, welches ich für die Teilnehmerinnen vom Kreativ-Workshop gebacken habe. 
Lebkuchen sind allgegenwärtig bei uns. :-)


Lebkuchenadventskalender, adventskalenderLebkuchenhaus, gingerbreadhouse


Ein Lebkuchenhaus wollte ich schon lange mal backen und verzieren. 
Aber irgendwie hab ich es nie geschafft. 
Dieses Jahr hab ich es nun in Angriff genommen. 
Ich hab den Teig aus dem Rezept hier gemacht und die Vorlage fand ich bei Martha Stewart.
Das Backen ist die eine Sache, das Verzieren mit dem Zuckerguss die andere.
Es braucht eine ruhige Hand und vor allem viel Zeit. 
Ausser man ist wohl Bäcker-Konditor und macht das seit vielen Jahren. 
Aber ich denke auch dann hat man seine Zeit bis die Schindeln alle gezeichnet sind, die Fenster umrahmt und die Eiszapfen hängen. 
Beim Zusammenbauen hab ich etwas gezittert weil ich Angst hatte, dass das Haus wieder auseinander fällt.
Zusammengeklebt habe ich es ebenfalls mit Zuckerguss, das hat gut geklappt. 
Man muss es nur genug lang trocknen lassen, bevor man das Dach darauf setzt.
Jetzt bin ich ganz angetan von meinem Lebkuchenhaus und stolz, dass ich es geschafft habe. 
Meinen Kindern gefällt es auch sehr und sie haben beschlossen, dass ihr imaginärer Freund nun da drin wohnt. 
Mein Sohn hatte als kleiner Bub einen imaginären Freund, von dem er oft erzählte.
Er hatte auch einen Namen und war beinahe Teil unserer Familie. 
Plötzlich "verschwand" dieser Freund und es war nie weider die Sprache von ihm. 
Letzthin erinnerte sich mein Mann an diesen imaginären Freund und begann wieder von ihm zu sprechen. 
Und seither ist er wieder allgegenwärtig. 
Wir sprechen ab und zu von ihm und nun wohnt er eben im Lebkuchenhaus und knabbert ab und zu etwas daran. :-)


Gingerbread, Lebkuchen

Lebkuchentorte, gingerbreadcake


Für meinen Mann und mein Patenkind Aliya hab ich einen essbaren Adventskalender aus Lebkuchen gebacken. 
24 kleine und große Sterne die wunderbar in einem großen Glas Platz haben. 
Bei den Sternen für meinen Mann hat meine 6jährige Tochter auch fleißig mitgeholfen mit backen und verzieren. 
Sie macht das so gerne und weist dabei eine enorme Geduld auf. 




Das Rezept für die wahnsinnig feine Lebkuchentorte folgt übrigens noch. 
Das wär nämlich das perfekte Weihnachtsdessert.  


Herzlichste Grüsse

Gabriela