7. Februar 2020

Vanillekrapfen

Hallo ihr Lieben
{*Werbung}

Die Fasnachtszeit hat begonnen und traditionell gibt es in dieser Zeit auch viele spezielle Leckereien.
Fährt man momentan durch die Dörfer, sieht man bei vielen Bäckern ein Schild vor der Türe stehen auf dem in großen Lettern prangt: "BERLINER"

Ich liebe Berliner, bevorzuge in der Füllung aber eine Vanillecrème.
Vanillekrapfen nennt man diese Köstlichkeit dann und sie ist wahnsinnig fein.






Das Rezept sowie wichtige Tipps und Tricks wie man die Vanillekrapfen perfekt hin bekommt, habe ich euch auf dem Blog der Emmeküche aufgeschrieben.
Ihr findet das Rezept hier

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende.

Liebe Grüsse

Gabriela




*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Emmeküche.





14. Januar 2020

Gesunder Snack im Januar {Müsli-Riegel}

Hallo ihr Lieben
{*Werbung}

Januar, der Monate der guten Vorsätze.
Hast du dir für das neue Jahr auch gute Vorsätze genommen?
Vielleicht etwas gesünder zu leben und mehr auf die Linie zu schauen?
Wenn ja, dann ist das super!

Dann ist auch mein neustes Rezept, welches ich für Emmeküche kreiert habe, genau richtig für dich. 
Leckere, gesunde Müsli-Riegel, die dich wirklich satt machen.
Perfekt für den kleinen Hunger zwischendurch. 
Ich liebe sie.



Das Rezept findest du hier

Natürlich gibt es hier bei mir auf dem Blog weiterhin viele Rezept für leckere Kuchen, Desserts und Kekse. 
Es ist nicht so, dass ich nun ganz auf Süßes verzichten möchte. 
Trotzdem achte auch ich auf eine gesunde Ernährung. 
Ich sage immer, es ist die Menge die es ausmacht. 
Wenn man es nicht übertreibt, darf man ab und zu auch ein Stück Kuchen essen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. 
Mit diesem Vorsatz fahre ich seit Jahren gut. 

Viel Spaß beim Nachbacken und herzliche Grüsse

Gabriela






*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Emmeküche.

1. Januar 2020

Silvester Sweet Table



Einen wunderschönen, guten Morgen im neuen Jahr.

Ich hoffe, dass ihr gestern alle ausgiebig gefeiert habt, und gut in das neue Jahr gestartet seid. 



Wir feierten mit einer befreundeten Familie zusammen bei uns zu Hause und hatten es sehr kurzweilig und mega lustig. 
Traditionellerweise gab es Fondue Chinoise. 

Und als krönender Abschluss durfte natürlich ein kleiner Sweet Table nicht fehlen. 
Dafür habe ich schon ein paar Tage vorher Baiser gebacken. 
Die lassen sich prima vorbereiten und auch einige Wochen wenn nicht sogar Monate in einem Glas halten. 
Aus dickem Papier habe ich kleine Tütchen gewerkelt und diese noch mit einem kleinen, selbst beschrifteten Schildchen aufgehübscht. 
So war die Tischdeko und ein Teil des Sweet Tables schon mal bereit.



Während ich die Schildchen schrieb, kam mir die Idee, einmal nicht die alte Kreidetafel, sondern ein Packpapier zu beschriften und dieses dann hinter dem Sweet Table auszuhängen.





Der Aufbau des Sweet Tables ist ein Prozess. 
Meist habe ich eine Idee im Kopf, baue dies so auf, stelle dann aber noch x mal um bis ich einigermassen zufrieden bin.
Auf dem folgenden Bild sieht man, wie die erste Variante ausgesehen hat. 
Auch gut, aber etwas wenig Höhe hatte das Ganze. 
Zudem fand ich, dass die Torte nicht richtig zur Geltung kam.




Als Torte habe ich diese wahnsinnig leckere Torte hier gemacht. 
Ich habe das Biskuit in zwei kleinen Formen von je 15 cm Durchmesser gebacken. 
Der Füllung habe ich noch 6 Blätter Gelatine beigemischt und das Ganze in einem improvisierten Tortenring aus Backofenfolie eingeschichtet. 
Da jetzt keine Sommerfrüchte Saison haben, habe ich TK Himbeeren verwendet. 
Zum Schluss wurde die ganze Torte mit einer Swiss Meringues Crème schön überzogen und mit Blattgold und Baisers verziert. 





Zudem gab es noch Cakesicles und Kleeblatt-Spitzbuben.
Für die Cakesicles benötigt man eine spezielle Silikonform in die man ein Gemisch aus Schokoladenbiskuit und Ganache drückt und diese dann mit Schokoladenglasur überzieht. 
Die Cakesicles waren der Hit bei den Kindern, aber auch die Grossen mögen sie immer wieder aufs neue. 







 Die Spitzbuben habe ich nach meinem alte bewährten Rezept gebacken und natürlich mit Quittengelée gefüllt. 
Yummi!
Da die Baisers und die Spitzbuben bereits einen Tag vor Silvester fertig waren, hatte ich noch die Zeit sie schön in Szene zu setzten und bei guten Lichtverhältnissen zu fotografieren. 
Gestern, als der Sweet Table aufgebaut war (und ich leichters im Stress) hatte ich a) kein optimales Licht mehr und b) nicht sehr viel Zeit. 
Deshalb bin ich nicht so ganz happy mit den Bildern. 
Aber das ist ein Detail :-)






Nun wünsche ich euch ein fabelhaftes, glückliches und vor allem gesundes 2020!


Herzlichst

Gabriela