5. Juni 2017

Holunderblütentarte


Hallo ihr Lieben

Hier kommt das versprochene Rezept mit Holunder welches ich unseren Gästen gestern als Nachtisch serviert habe. 
Holunderblütentarte
Knusprig, crèmig und unheimlich leeeecker. 







Das Rezept reicht für eine Tarteform von 36 x 13 cm. Oder für 4-6 kleine Tartelette-Förmchen. 

Die Tarte besteht aus einem köstlich knusprigen Mürbeteigboden, welcher ganz einfach herzustellen ist.




Mürbeteig:
250 g Mehl
50 g Puderzucker
150 g Butter kalt
1 EL Milch


So wird's gemacht: 
Ofen auf 170 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
Mehl und Butter von Hand krümelig vermengen und den Zucker hinzufügen. 
Milch hinzugeben und zu einem glatten Teig kneten. 
Sollte der Teig zu trocken sein, kann man noch etwas Milch dazu geben. 
Den Teig zwischen Klarsichtfolie, damit er nicht klebt, 2-3 mm dick ausrollen und danach in die Form geben (ohne Folie...).
An den Rändern andrücken und den überschüssigen Teig abschneiden. 

Teig mit Backpapier belegen, Kirschsteine oder Backlinsen auf dem Backpapier verteilen und Teig ca. 20 Minuten bei 180°C Ober/Unterhitze blind backen.
Backlinsen und Backpapier entfernen und nochmals ca. 8 Minuten backen bis der Boden goldbraun ist.
Auf einem Tortengitter abkühlen lassen.








Holunderblütencreme:
100 g weiße Schokolade
200 g Crème fraîche
150 g Frischkäse
100 g Naturejoghurt
50 g Puderzucker
12 Blatt Gelatine

Und so wird's gemacht: 
Gelatine in einer Schüssel mit Wasser einweichen. 
Schokolade und Crème fraîche über einem Wasserbad  zusammen unter Rühren schmelzen. 
Frischkäse, Naturejoghurt und Holunderblütensirup mit dem Schneebesen unterrühren und den Puderzucker dazusieben. 
Die Gelatine ausdrücken und in einer Pfanne mit 2 EL der Crème auflösen. (nicht zu heiss)
Aufgelöste Gelatine durch ein Sieb zur Crème giessen und gut umrühren. 
Nun die fertige Crème sofort auf den Mürbeteigboden gießen und im Kühlschrank 2-3 Stunden fest werden lassen. 







Die Kombi aus knusprigem Boden und cremiger Füllung ist wahnsinnig lecker!
Auch unseren Gästen hat die Tart sehr gut geschmeckt, gell Daniela. :-)

Ich wünsch euch morgen einen guten Start in die kurze Arbeitswoche. 
Für mich geht es bereits wieder ans Backen. 
Der erste Foodstyle-Fotoworkshop steht diesen Mittwoch an. 
Ich freue mich schon ganz fest auf die Mädels. 

Bis bald & liebe Grüsse

Gabriela