18. Dezember 2017

Fruchtbuben {Spitzbuben mit Frooggies Fruchtpulver}

Ihr Lieben

Weihnachten naht nun in großen Schritten und hier ist ganz schön was los.
Die Vorbereitungen für das große Fest laufen auf Hochtouren. 
Kekse werden gebacken, Geschenke verpackt, der Weihnachtsbaum wird geschmückt und Weihnachtskarten geschrieben. 
Es wird an der Tischdeko gefeilt und Möbel hin und her gerückt.
Heute hatten wir am Nachmittag Besuch und der Kleine meiner Freundin trat in unsere Wohnung ein und sagte als erstes: "Habt ihr umgebaut?"
Hihihi, schon lustig, wie das die Kinder wahrnehmen. 
Auf alle Fälle fand ich das sehr aufmerksam von ihm, denn ich musste wirklich einiges umstellen, damit nun der Baum wieder einen schönen Platz hat. 

Ich glaub, es gibt keine schönere Zeit als die Weihnachtszeit um kreativ zu sein, zu backen, zu fotografieren und natürlich alles zu verbloggen.
Und so werde ich euch dann sicher auch noch Bilder vom Weihnachtsbaum und von der Wohnung zeigen.






Heute gibt es aber nun erst mal wieder ein Rezept für euch. 
Spitzbuben dürfen bei den Weihnachtskesen nämlich auf gar keinen Fall fehlen. 
Ich hab sie auch dieses Jahr gebacken, jedoch leicht abgeändert. 
Man muss ja auch mal was Neues ausprobieren, oder?

Dieses Jahr sind es also Fruchtbuben geworden - oder wie soll man die nennen?
Lecker sind sie allemal und tatsächlich sehr fruchtig. 
Zudem sind sie ein schöner Farbklecks im Güetzisäckli. 


Wenn du sie auch backen willst, brauchst du folgendes: 

Zutaten

250 g Butter (zimmerwarm)
125 g Puderzucker
2 TL Vanillezucker
1 Prise Salz
350 g Mehl

3 EL Puderzucker zum bestäuben
2 EL Fruchtpulver Brombeere von Frooggies
200 g Himbeergelée, erwärmt


Und so wird's gemacht: 

Die Butter rühren bis sich Spitzchen bilden. 
Puderzucker, Vanillezucker und Salz dazusieben.
Rühren bis die Masse hell ist. 
Zum Schluss das Mehl dazusieben, kurz verrühren und zu einem Teig zusammen fügen. 
In Folie gewickelt eine Stunde kalt stellen.

Danach den Teig portionsweise zwischen zwei Backpapieren (und nicht auf Mehl) 2-3 mm dick ausrollen. 
Den ausgerollten Teig lege ich samt Backpapier auf ein Blech und stelle diesen nochmals für 15 Minuten kühl. 
Nun kann man die Kekse problemlos ausstechen. 
Danach die ausgestochenen Kekse erneut für 15 Minuten kühl stellen. 
In der Mitte des auf 200 °C vorgeheizten Ofens 6-8 Minuten backen bis die Ränder leicht braun werden. 
Auf einem Gitter auskühlen lassen.
Fruchtpulver und Puderzucker mischen und die Deckel damit bestreuen.

Himbeergelée in einer kleinen Pfanne erwärmen und die Keksenböden damit bestreichen. 
Zu letzt die Deckel auf die Böden aufsetzten und trocknen lassen.






Im Onlineshop von www.frooggies.com gilt übrigens bis ende Jahr noch der exklusive Rabattcode für meine Leser.
Zum profitieren einfach "gwie" im Warenkorb eingeben und von 
10 % auf den Warenwert profitieren.





Nun wünsch ich euch viel Freude beim Nachbacken und eine gute letze Woche vor Weihnachten.

Bis bald und herzlichste Grüsse

Gabriela