22. Januar 2021

DIY Muffinförmchen & gesunde Frühstücksmuffin

 Hallo ihr Lieben
{Werbung*}







Es gibt ja unzählige Muffinförmchen zu kaufen, und ich habe auch eine ganze Sammlung davon. 
Manchmal passen die Förmchen aber (optisch oder auch von der Grösse her) einfach nicht.

Und so kam mir die Idee, selbst Muffin Förmchen aus Backpapier zu machen.
Das geht ganz einfach und man braucht dazu nicht viel.

- Backpapier
- Schere
- konische Tasse (oder Glas)
- etwas Wasser





Und so wird's gemacht: 


2) Schneidet euer Backpapier in Rechtecke. 
Je grösser die Rechtecke sind, desto grösser werden auch die Muffinförmchen






3) Nun nehmt ihr euch die konische Tasse zur Hand, dreht diese auf den Kopf und legt das Papier mittig auf den Boden.

 




4) Das Backpapier mit den Händen nun auf allen Seiten der Tasse entlang runter drücken. 
Damit der Boden besser hält, den Finger etwas mit Wasser befeuchten und der Kante des Bodens entlang fahren.





5 + 6) Die Ecken noch etwas nachfalten damit diese besser halten und zur Seite hin klappen.







7) Schon sind die Muffinförmchen fertig und bereit zum Befüllen.
 Damit diese nicht die Form verlieren, sollte man sie unbedingt in ein Muffinblech stellen.





Noch ein kleiner Tipp am Rande: Muffinförmchen befüllt man am einfachsten mit Hilfe eines Eisportionierers. 
So sind alle Muffins in etwa mit der selben Menge gefüllt und es gibt keine Sauerei.


 

Ich habe darin übrigens gesunde, sehr leckere Frühstücksmuffins gebacken. 
Das Rezept findet ihr im aktuellen Blogpost von Emmeküche hier
Die Muffins kann ich euch wärmstens empfehlen. 
Sie machen nicht nur auf jedem Frühstückstisch eine gute Figur, sondern eignen sich auch besten als gesunde Zwischenmahlzeit für unterwegs. 






Ich wünsche euch viel Freude beim kreativen Werkeln und Backen und ein tolles Wochenende.

Herzlichst

Gabriela






* Das Rezept für die gesunden Frühstücksmuffins entstand in Kooperation mit Emmeküche